Ein selbstgemachtes Bewegungsmemory-Spiel

Aus Bierdeckeln lässt sich ganz einfach ein Bewegungsmemory gestalten. IMG_0244

Die Tiervorlagen habe ich vorher ausgedruckt (von jedem Tier jeweils zwei). Die Kinder haben die Tiere dann ausgemalt und auf die Bierdeckel geklebt.

So wird’s gespielt:

Die Bierdeckel werden verdeckt im Raum verteilt. Auf ein Kommando laufen die Kinder los und dürfen jeweils zwei Karten aufdecken. Haben Sie ein Pärchen aufgedeckt, bringen sie es auf die Matte (in einer Ecke des Raumes) und laufen erneut los.  Passen die Karten nicht zusammen, werden sie wieder zugedeckt und es dürfen zwei neue Bierdeckel umgedreht werden. Um noch mehr Bewegung in das Spiel zu bringen, kann man die Regel einführen, dass die Kinder nach jedem Aufdecken von zwei Karten ein bestimmtes Mal umlaufen müssen, bevor sie die nächsten Bierdeckel aufdecken dürfen. Das Spiel endet, wenn alle Pärchen gefunden wurden.